Ausflug der Landfrauen

IMG_0214

Ein steter Nieselregen veränderte die Pläne der Kleinendorfer Landfrauen, die am 31.5. ihre geplante Fahrradtour in die Tat umsetzen wollten. Rasch handelte die organisierende Gruppe und bestellte einfach einen weiteren Planwagen dazu. Doch unzufriedene Gesichter waren auf dem Weg nach Schloss Benkhausen, mit 1. Station Auesee, nicht zu sehen. Im Schloss Benkhausen angekommen, wurden sie von 2 Espelkamper Landfrauen, dem Leiter der Einrichtung Benkhausen und dem dortigen Ortsheimatpfleger begrüßt. Bei Kaffee und Kuchen wurde vom Schloss, seiner Geschichte und der jetzigen Einrichtung erzählt. IMG_0224

Mit Regenschirm und Regenjacke ausgerüstet, gab es einen Rundgang auf dem Hof und im Park, wo 24-Stunden-Kundenservice Klicken Sie bitte hier 0800-181-4173 Wussten Sie schon, dass Sie jetzt auch direkt von Ihrem Handy aus im Spin Palace online casino spelen konnen? Wir bieten Spitzen-Casinospiele fur iPhone, iPad, Android, Blackberry, Windows Phone 7 und viele andere Smartphones. auf besondere Bäume hingewiesen wurde.Auch eine neu angelegte Allee mit 23 verschiedenen Eichensorten konnte bewundert werden.

Der Ortsheimatpfleger wusste auch hier interessante Geschichten und Anekdoten zu erzählen.Gerne kehren alle zur offiziellen Eröffnungsfeier des LandArt Festivals am 4.7. und zum Fest: 500 Jahre Benkhausen & Gartentage am 3.7.und 4.7. nach Schloss Benkhausen zurück.

IMG_0208 Wieder auf dem Planwagen versammelt, traten sie fröhlich den Rückweg mit einem Abstecher nach Fabbenstedt an. Dort wurden die Kleinendorfer Landfrauen bereits erwartet, das dortige Schulmuseum und der „Alte Laden“ geöffnet und viele fröhliche Erinnerungen wurden aufgefrischt und weitergegeben.Am Gabelhorstweiher in Espelkamp und am Paul- Gerhard- Haus in Alt Espelkamp waren weitere Trinkpausen geplant. Nach diesem regen-schweren Tag freuten sich alle auf den kulinarischen Abschluss in der Kleinendorfer Schützenhalle, der mit einer Suppe ( Borschtsch ) von den russ.deutschen Frauen der Multi-Kulti-Gruppe begann. Sie überraschten durch weitere typische Gerichte ihrer Gegend, z.B. Plov, ein wohlschmeckendes Reisgericht. Satt und zufrieden kehrten die Kleinendorfer Landfrauen nach Hause zurück und werden sich sicherlich noch lange an diesen herrlichen Nachmittag erinnern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.