Winterwanderung der Kleinendorfer Heimatfreunde

Kleinendorfer Heimatfreunde vor dem Kurhaus

Bei der jährlichen Winterwanderung der Kleinendorfer Heimatfreunde wurde dieses Mal die Kurstadt Bad Oeynhausen erkundet. Nach der Begrüßung durch Vereinsvorsitzenden Werner Thielemann gab zunächst Willi Schwake, der die Wanderung mit Unterstützung seiner Frau Irmgard ausgearbeitet hatte, einen Überblick über die Route.

Gut gelaunt und bei aufkommendem Sonnenschein startete die Gruppe mit über 40 Teilnehmern am Herzzentrum. Die Tour führte entlang des Museumsdorfes, der Wassermühle, über das Gelände der Aqua Magica mit dem bestaunenswerten Hochseilgarten und dem Wasserkrater, vorbei an der Bali-Therme bis in den Kurpark. Das Kurhaus, in dem heute das GOP beheimatet ist, und die Wandelhalle sowie die angrenzenden Badehäuser bieten für den Kurpark eine beeindruckende Kulisse.

Als nächstes folgte die Besichtigung des Wenn Sie uber ein Gast-Konto casino spielen, gebrauchen die Casino-Spiele genau den gleichen Zufallszahlen-Generator (ZZG) wie bei den Echten Konten und Ihre Odds sind genau die gleichen wie bei einem Echten Spieler. Märchenmuseum in der Bad Oeynhauser Innenstadt. Bei der Betrachtung der vielen überwiegend zeichnerisch dargestellten Märchenszenen wurde viele Kindheitserinnerungen wieder wach.

Vorbei an dem Schweinebrunnen durch die weitere Innenstadt ging es dann durch den Sielpark zu dem bekannten Gradierwerk mit dem Salinenlehrpfad und weiter bis zur Werre. Bei der abschließenden Rast im Salz- und Zuckerland konnten alle wieder Kräfte sammeln und anschließend nach dieser äußerst interessanten und gelungenen Tour den Heimweg antreten.

© Anette Grewe

Kommentare sind geschlossen