Reifen entsorgt

Ortsverband kann Täterkreis einschränken

Wilfried Schütte zeigt einen der aufgeschnittenen Traktorenreifen. »Die Täter stammen aus der Landwirtschaft«, ist er sich sicher. Foto: Nichau (© Westfalen-Blatt / Rahdener Zeitung)

Wilfried Schütte zeigt einen der aufgeschnittenen Traktorenreifen. »Die Täter stammen aus der Landwirtschaft«, ist er sich sicher. Foto: Nichau (© Westfalen-Blatt / Rahdener Zeitung)

Kleinendorf (ni). Zwei große Traktorenreifen sind in der Radfahrer-Schutzhütte im Kleinendorfer Bruch an der Straße »In den Birken« abgelagert worden. Es handelt sich um Goodyear-Traktorenreifen der Größe 14,9-30 sowie Schläuche und einen Autoreifen.
Wilfried Schütte, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes, zeigt sich entrüstet über die Tat: »Das geschieht immer, wenn die Aktion “saubere Landschaft” bevorsteht. Dann meinen einige pokies online Leute, ihren Müll so entsorgen zu müssen.«
Die Reifen seien nach seiner Ansicht unfachmännisch abgezogen und mit einer Flex durchtrennt worden. »Der Personenkreis, der diese Reifen nutzt, ist bekannt. Wir geben dem Verursacher noch bis Samstag Zeit, den Unrat zu beseitigen.

Sonst erstatten wir Anzeige«, sagt Schütte. Die Schutzhütte wurde 1992 vom Ortsverband erbaut und gerade im vergangenen Jahr von den Mitgliedern renoviert. »Hier muss doch kein Müll abgeladen werden«, sagt Schütte.

Artikel vom 16.03.2011

© Westfalen-Blatt (Rahdener Zeitung)

Kommentare sind geschlossen