Kleinendorfer Heimatfreunde erkunden Leverner Geschichte

Radtour 14.07.2013

Radtour 14.07.2013

Mit dem Fahrrad radelten 40 Kleinendorfer Heimatfreunde in den alten Stiftsort Levern. Ein besonderes Erlebnis war die Führung von Mitgliedern des Leverner Heimatvereins durch den historischen Ortskern. Stiftsdame, Probst und Ritter Worad wussten in historischen Gewändern anschaulich Interessantes aus der über 1000 Jahre alten Geschichte des Ortes Levern zu berichten.
Nach der Besichtigung casino bewertungen der Stiftskirche und der Häuser der adligen Stiftsdamen kehrten die Heimatfreunde in einen mittelalterlichen Gewölbekeller ein. Beim gemütlichen Kaffeetrinken berichteten Horst Stegemöller als Nachtwächter, Karin Klanke Henriette Davidis und Irmgard Nobbe als Magd „Wiesken“ weitere Anekdoten aus dem früheren Leben in Levern. Henriette Davidis war die erste deutsche Kochbuchautorin und wurde mit ihrem „Kochbuch für die gehobene und feinere Küche“ bekannt.
Nachdem im Gewölbekeller noch einige Gläser „Saft aus vergorenen Trauben“ eingeschenkt wurden, traten die Heimatfreunde gut gelaunt und mit vielen neuen Eindrücken über Levern die Rückfahrt nach Kleinendorf an. Es wurde noch lange darüber gerätselt, warum die adlige Stiftsdame den Heiratsantrag eines gut situierten Kleinendorfer Bürgers abgelehnt hatte, obwohl dieser doch als Handwerksmeister vom Stande war.

Kommentare sind geschlossen