Heimatfreunde Kleinendorf besuchen Freilichtspiele Tecklenburg

Heimatfreunde Kleinendorf besuchen Tecklenburger Lichtspiele

Heimatfreunde Kleinendorf besuchen Tecklenburger Lichtspiele

Bei den Heimatfreunde Kleinendorf stand in diesem Jahr wieder den Besuch eines Musicals im Programm. Ziel der Heimatfreunde Kleinendorf war daher jetzt das größte Freilicht Musiktheater Deutschlands im traumhaften Tecklenburg.

Der Vereinsvorsitzende Werner Thielemann hatte die Fahrt so organisiert, dass vor Beginn der Vorstellung noch ausreichend Zeit blieb, um die urige Altstand von Tecklenburg kennenzulernen oder im Kur- und Erlebnispark spazieren zu gehen.

Das noch recht „junge“ Musical „Der Graf von Monte Christo“ vom Komponisten Frank Wildhorn Je kan het direct uit proberen door gratis een account aan te maken bij het Kroon casino . feierte in diesem Jahr seine Open Air-Premiere in Tecklenburg. Es basiert auf dem gleichnamigen bekannten Abenteuerroman von Alexandre Dumas.

Vor einer gewaltigen Kulisse entwickelt sich eine spannende Geschichte mit über 70 Mitwirkenden. Rasante Kampf- und Fechtszenen und jede Menge Romantik bestimmen die Handlung: In der Zeit nach der französischen Revolution steht der Seemann Edmond Dantès kurz vor der Beförderung zum Kapitän und feiert seine Verlobung mit der schönen Mercédès. Doch eine Intrige aus Neid, Eifersucht und Habgier lassen ihn im Kerker landen. Nachdem ihm die Flucht gelingt und mit Hilfe eines großen Schatzes kehrt Edmond Dantès als der Graf von Monte Christo zurück und sein Rachefeldzug beginnt. Am Ende sieht er ein, dass Liebe und Vergebung seinem Leben wieder Sinn geben.

Gebannt verfolgten die Kleinendorfer Heimatfreunde die packende Aufführung. Der laue Sommerabend trug ebenfalls dazu bei, dass die Aufführung unter freiem Himmel zu einem Musicalerlebnis der besonderen Art wurde. „Es war bestimmt nicht letzte Besuch der Heimatfreunde bei den Freilichtspielen Tecklenburg“, so das Fazit der Kleinendorfer während der Heimfahrt.

Kommentare sind geschlossen